Roland Schaeffer im Taz-Blog

Roland Schaeffer ist Autor der Taz und hat in einem Blogartikel anschaulich ein Stück Geschichte beschrieben: Am 1. Mai 1986 alarmierte der 33-jährige Michael Sailer, ehemaliger Sprecher der Geschäftsführung des Öko-Instituts, die Bundespolitik: die radioaktive Wolke aus Tschernobyl hatte Deutschland erreicht.

Eine wilde Geschichte aus fernen Tagen?

„Am Nachmittag klingelte das Satellitentelefon, am Apparat war Michael Sailer vom Öko-Institut. Die Tschernobyl-Wolke sei angekommen, die Radioaktivität in Südhessen derart hoch, dass sie Menschen bleibend belasten könne, besonders Kinder.“

Lesen Sie die komplette Geschichte im Taz-Blog „Die Verantwortlichen“

Zitat

Möchten Sie diesen Beitrag kommentieren?

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.