Rezept Überbackener Kürbis

Rezept „Überbackene Kürbisscheiben mit Walnuss-Birnen-Salat“ #kantineathome (4)

 

Karola Schneider

 

 

Heute gibt es mit einer vegetarischen Käsecreme gefüllte Hokkaido-Kürbis-Spalten, gewürzt mit Ingwer, Chilli und Thymian. Unsere Köchin Karola Schneider empfiehlt dazu einen winterlichen Blattsalat mit Birne, Walnüssen und einem Honig-Senf-Balsamico-Dressing.

Die vegan-vegetarischen Köstlichkeiten von Karola Schneider haben System! Dazu sagt sie: „Frische, biologische, saisonale und regionale Zutaten sind das Hauptmerkmal meiner Küche im Öko-Institut Freiburg. Ich koche nach der Fünf-Elemente-Lehre. Jedes Nahrungsmittel ist einem Element – Erde, Metall, Wasser, Holz, Feuer – zugeordnet und wird in diesem Zyklus beim Kochen eingesetzt. Um ein Essen „rund“ zu machen, sollten alle fünf Geschmacksrichtungen vorkommen: sauer, bitter, süß, scharf, salzig. Darüber hinaus haben die Zutaten eine thermische Wirkung, das heißt sie können erwärmen, erfrischen oder abkühlen. Nahrung ist viel mehr als Kalorien- und Nährstoffzufuhr. Essen zuzubereiten und zu genießen bedeutet etwas für unsere Gesundheit, Lebendigkeit und Vitalität zu tun. Im besten Fall unsere Lebenskraft stärken und erhalten und das ist besonders wichtig in diesen Zeiten.“

Zutaten Kürbis

Kürbisschnitzen, Quelle: Öko-Institut

1 mittelgroßer Hokkaido Kürbis

2 Esslöffel Öl

3 Spritzer Zitronensaft

Salz und Pfeffer nach Bedarf

Ingwer nach Bedarf

Chilli nach Bedarf

Thymian nach Bedarf

Zutaten Füllung

Kürbis gefüllt, Quelle: Öko-Institut

3 Esslöffel Tomatenmark

3 Esslöffel Frischkäse

80 Gramm geriebener Bergkäse

80 Gramm gehackte Kürbiskerne

Zutaten Salat

2oo Gramm Salat

1 – 2 Birnen

100 Gramm Walnüsse

Olivenöl

dunkler Balsamico-Essig

1/2 Teelöffel Honig

1/2 Teelöffel Senf

Salz und Pfeffer

Zubereitung Kürbis, Füllung und Salat

1. Kürbis halbieren, Fruchtfleisch herausschaben und in 1,5 Zentimeter breite Spalten schneiden.

2. Mit etwas Öl, Zitronensaft, Salz & Pfeffer, Ingwer, Chili und Thymian marinieren.

3. Auf ein gefettetes Blech setzen und im Backofen 10 Min bei 175°C vorgaren.

4. Aus Tomatenmark, Frischkäse, geriebenem Bergkäse und gehackten Kürbiskernen eine feste Masse herstellen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Die Masse auf den vorgegarten Kürbisscheiben verteilen und noch einmal 25 bis 20 Minuten überbacken.

6. Dazu einen winterlichen Blattsalat mit Birne und Walnuss zubereiten: Salat rupfen und waschen. Birnen in mundgerechte Stücke schneiden, Walnüsse knacken.

7. Olivenöl, dunklen Balsamico-Essig, Honig, Senf, Salz und Pfeffer in einem Schraubglas zu einem Dressig zusammenschütteln. Über den Salat mit Walnüssen und Birne geben und mischen.

 

Das täglich frisch gekochte vegetarische Mittagsessen: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Öko-Instituts an den Standorten Freiburg und Darmstadt wissen es zu schätzen. In der Küche in Freiburg steht Karola Schneider am Herd. Sie kocht bereits seit 29 Jahren das vegetarische Mittagessen für täglich bis zu 40 hungrige Personen, die sich jeden Tag auf die gemeinsame Mahlzeit freuen. Karola kocht nach dem Prinzip der fünf Elemente: in jedem Gericht müssen die Geschmäcker süß, sauer, salzig, bitter und scharf enthalten sein. Weil Corona Karola in der Küche ausbremst und die Kantine geschlossen ist, teilt die erfahrene Köchin ihre vielfach erprobten Rezepte zusammen mit dem Darmstädter Koch Gholam Soltani hier im Blog für die #kantineathome. Alle vegetarischen Rezepte aus unserer #kantineathome.

Das Öko-Institut steht für Wissenschaft und Klimaschutz. Dies wollen wir auch beim Thema Essen nicht außen vor lassen. Denn: Unser Ernährungsstil beeinflusst das Klima. Wie?
Treibhausgasemissionen verschiedener Lebensmittel im Vergleich

Ecomail_Newsletter des Öko-Instituts: Hier abonnieren!

Möchten Sie diesen Beitrag kommentieren?

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.